Home Unternehmen Leistungen Projekte Aktuell Kontakt


Die Abtei Münsterschwarzach plante, ihren gesamten Energiebedarf bis zum Jahre 2012 auf erneuerbare Energien umzustellen. Ein wesentlicher Schritt im Bereich elektrische Energie gelang durch die Errichtung einer Biogasanlage im Jahr 2006. Diese wurde 2008 erstmalig erweitert. 2014 wurde ein weiterer Nachgärbehälter in Betrieb genommen.

Abtei Münsterschwarzach
Erweiterung Biogasanlage
Erweiterung einer Biogasanlage im Rahmen des Klosterprojektes „Regenerative Energien“.

Im Jahr 2001 begann unser Büro mit der Datenaufnahme für das Projekt „Neue Energien“ der Benediktinerabtei. 2003 konnte eine Hackschnitzelanlage (1200 kW) mit Wärmenetz in Betrieb genommen werden. Seit 2006 liefert die Biogasanlage, die 2008 erweitert wurde, Wärme und elektrische Energie. Die Planungen für eine erneute Erweiterung begannen im Dezember 2012. Der neue Nachgärer ist seit Frühjahr 2014 in Betrieb.

Bauherr, Betreiber, Abnehmer
Abtei Münsterschwarzach
97359 Schwarzach

Planungs- und Ausführungszeitraum
Dezember 2012 – Januar 2015